01 / 07

Neubau Einfamilienhaus mit Atelier am Hofnerbach

Sonnenhofstrasse in Egg | 2013/14 | Gesamt- und Bauleitung

Das idyllische Bachgrundstück mit leichter Nordhanglage, galt jahrzehntelang als nicht bebaubar, da durch die Abstandslinien von Bach und Strasse ein Haus nicht denkbar gewesen wäre. Die Eigentümer erlangten jedoch durch ein jahrelanges Verfahren die Verkleinerung von Strassen- und Bachabstand und konnten somit ein Haus mit einer Grundfläche von rund 145m2 realisieren.

Das Einfamilienhaus lehnt sich harmonisch an das Bachgebiet an und verbindet mit grosszügigen Glasflächen die Natur mit den Wohnräumen. Bewusst eingesetzte geschlossene Flächen verhelfen anderen Räumen zu Rückzugsbereichen. Die vorhandenen Abstandslinien ermöglichten eine ungewöhnliche Grundrissform, die in den verschiedenen Geschossen noch variiert. So entstanden Räume mit unkonventionellen Winkeln und Lichtführungen.

Durch die Aufteilung in zwei Hausteile wurde die Grundidee des variablen Wohnens umgesetzt. So funktioniert das Gebäude als Einfamilienhaus mit Atelier, mit Einliegerwohnung oder mit teilweise separatem Wohnteil. Hohe Räume, offene Verbindungen und grosse Fensterflächen lassen das Haus zu einem grosszügigen, aber zusammenhängenden Wohnkörper werden. Durch den Einbezug von Feng Shui kann sich der Bewohner in den Räumen entspannen und neue Energie tanken.

Das abgrenzbare Atelier ist innen in Sichtbeton gehalten, das Haupthaus wurde in Holzelementbauweise errichtet und mit Weissputzwänden ausgebaut. Die prominente Sichtbetonwand im Zentrum dient als verbindendes Element über alle Geschosse, sowie der Statik der beiden Hausteile. Um auch in den Bädern ein fugenloses Bild zu erreichen, entschied man sich für eine spezielle Spachteltechnik in verschiedenen Farbtönen. Diese spiegelt das Blau des Bachs und die Erdtöne der Umgebung wieder. Konsequenter Umgang mit authentischen Materialien, die an die Situation angelehnt sind, verleiht dem Haus einen harmonischen und spannenden Charakter.

Die dunkle Holzfassade nimmt Bezug zur Natur und dem alten Baumbestand auf, der fliessende Hartbetonbelag im Erdgeschoss spiegelt die Wellen des Bachs wieder und fügt sich in das Gesamtbild ein.

Verschiedene Terrassen laden zum Verweilen ein. Die grosse Terrasse im Süden erweitert, durch ein über 8m langes Schiebefensterelement, den Wohnraum; von der idyllischen Dachterrasse im Obergeschoss hat man einen einzigartigen Blick in die Alpen und das Bachgebiet; die Terrasse vor dem Atelier kann im Fall einer separaten Nutzung auch als Eingangsbereich genutzt werden.

Durch die nachhaltige Bauweise mit Wärmepumpe, Erdsonde, Fussbodenheizung und kontrollierter Wohnungslüftung hat das Gebäude das Minergiezertifikat erhalten.

*************************

Das Haus wird heute von mir selbst, meinem Lebensgefährten und dessen 18-jährigen Sohn bewohnt. Im Atelier befindet sich mein Architekturbüro. Das tägliche Leben im Alltag zeigt, dass die Grundidee umgesetzt werden kann. Drei erwachsene Menschen leben und arbeiten zusammen unter einem Dach und können trotzdem Ihren Bereich wahren.

Baujahr 2013/2014
Bauabschluss: Januar 2014
Bauherrschaft: Privat
Beheizbare Wohnfläche 266m2
Gebäudevolumen 1`200m3
Minergie-Haus ZH-6742