01 / 06

Sanierung MFH mit Dachausbau

Bahnhofstrasse 17, Effretikon | 2006/07 | Ausgeführt als Bauleitung und stellvertretende Projektleitung für die Vera Gloor AG

Das zentral gelegene Stadthaus, mit 6 Wohneinheiten und einem Ladengeschoss, gegenüber des Bahnhofs in Effretikon, wurde in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erbaut. Bis zum Jahr 2006 wurden auf umfangreiche Sanierungsarbeiten verzichtet, so dass eine Totalsanierung unumgänglich wurde.

Im Rahmen zur Erhaltung der alten Bausubstanz wurde zu grossen Teilen Wert auf die Belassung der Zimmeraufteilung gelegt. Zur Erreichung besseren Schallschutzes zwischen den einzelnen Wohnungen, wurde ein eingefärbter Anhydrit verlegt, der zur optischen Verbindung der kleinteiligen Zimmerstruktur führt. Wohnliche Akzente werden mit Holzböden in den Wohnräumen erreicht.

Der Estrich des Mehrfamilienhauses wurde mit den unteren Wohnungen zusammen zu je einer Maisonettewohnungen im gehobenen Standard und Schwedenofen ausgebaut.

Die helle Fassadengestaltung lässt die Liegenschaft grösser und einladender erscheinen und führt zur Aufwertung des Bahnhofviertels bei.

Bauherr: Christoph Gloor